A-Jugend

Zwischenfazit der A-Jugend

Zur Hälfte der Vorrunde steht die A-Jugend auf einem hervorragenden zweiten Tabellenplatz. Auch das Viertelfinale im Verbandspokal wurde erreicht.

Als Aufsteiger in die Landesliga spielt unsere A-Jugend bisher eine starke Saison. Dies war nach einer durchwachsenen Vorbereitung nicht zu erwarten. Bis auf den Tabellenführer Frankenthal wurde bereits gegen alle Top5-Mannschaften gespielt und gewonnen. Lediglich gegen Arminia LU gab es eine Niederlage. Hier bestand wegen eines Pokalspiels am Mittwoch ein Kraft und Kopf Problem.

Dies hatte aber auch etwas Gutes, denn die Mannschaft lernte, es gibt nichts geschenkt in der Landesliga (LL). Ziel ist es in der Vorrunde in der Spitzengruppe zu bleiben.

Im IKK- Verbandspokal sorgte die Mannschaft für viel Furore. War in Runde eins mit Friesenheim ein LL zu Gast, so wurde es in Runde 2 schon happig. Mit dem LSC Ludwigshafen gastierte ein Regionalligist in Altrip. Bis zur 70. Minute waren die 2 Klassen Unterschied nicht erkennbar. Im Gegenteil, spielerisch gleichwertig und konsequent im Abschluss gelang uns ein 4:0 Vorsprung. Durch einen Doppelschlag kam der LSC wieder ran und es wurde hektisch. Als kurz vor Schluss noch das 4:3 fiel, wurde es auch spannend. Am Ende reichte es aber und alle waren glücklich.

Leider ging am darauf folgenden Wochenende die LL Partie gegen Arminia verloren.

In der dritten Pokalrunde wurde uns TSG Bretzenheim zugelost. Wieder ein Regionalligist. Von Beginn an war zu erkennen, dass diese uns sehr Ernst nahmen. Nach einer schnellen Führung der Gäste sah es nicht gut aus für uns. Jedoch war nach ca. 15 Minuten zu erkennen, dass wir immer besser ins Spiel fanden. Ab der 20. Minute entwickelte sich ein tolles, schnelles und abwechslungsreiches Spiel.

Mit 2:2 ging es in die Pause. In der Zweiten Halbzeit wurde es noch spannender. Die Führung wechselte mehrmals. Als wir 2 Minuten vor Schluss mit 5:4 führten, war erstmals der Gedanke an eine weitere Überraschung da. Jedoch glich Bretzenheim mit dem letzten Angriff wieder aus.

Verlängerung, hier dachten viele Zuschauer, die 2 Klassen Unterschied würden sich bemerkbar machen. Als dann noch nach 5 Minuten die Gäste wieder in Führung gingen, glaubten fast alle, das wars. Denkste! Mit Moral, Willen und letztem Einsatz wurde weitergespielt. Innerhalb von 10 Minuten erzielten wir 4 Tore und brachten diesmal den Vorsprung ins Ziel.

Von 13 Toren gegen beide Regionalligisten, erzielte Ryoji Matsumura 10. Damit war er in beiden Spielen der Matchwinner. Allerdings hat in beiden Spielen die komplette Mannschaft als Einheit mit Willen und Herz gespielt und überzeugt. Daher ein großes Lob an alle Spieler

Im Pokalviertelfinale geht es nun gegen Viktoria Herxheim. Das Spiel findet am 23. Oktober um 19 Uhr in Altrip statt.

Die A-Jugend bedankt sich bei allen Helfern und Unterstützern für ihr Engagement und bei allen Zuschauern für die Unterstützung.

 

Wir versuchen euch auch weiterhin mit guten Spielen dafür zu belohnen.