Spielberichte Fußballjugend 2019/20

Sprung zu   F-Jugend   C1-Jugend   A-Jugend


G-Junioren

15.10.2019: Rückblick Rasen-Spielfeste G-Junioren Saison 2019 / 2020

Rückblick Rasen-Spielfeste G-Junioren Saison 2019 / 2020

Auch unsere kleinsten Fussballer spielen bereits regelmäßig unter Wettkampfbedingungen. Sie nehmen an Spielfesten teil, an denen 4 Spiele à 10 Minuten stattfinden.

Ihr Trainingsfleiß spiegelt sich bei diesen Spielen wider. Das Zusammenspiel klappt immer besser und man kann schöne Spielzüge erkennen. Wir Trainer sind sehr stolz wie sich die Jungs entwickelt haben und zu einem tollen TEAM zusammengewachsen sind.

All dies zeigt sich in der Vorrunde wo wir mit den G-Junioren an 3 Spielfesten teilgenommen haben.

So spielten wir in Schwegenheim, Seebach und Rödersheim. Von 12 Spielen konnten wir 11 x gewinnen und spielten 1 x unentschieden. Erfreulich ist dabei nicht nur, dass wir viele Tore schießen sondern auch nur selten ein Tor bekommen.

Unter den Torschützen / Teilnehmern waren: Luis, Tyrese, Ben B., Noel, Max, Maximlian, Jakob, Damian, Leif

Wir freuen uns auf die anstehende Hallensaison mit viel Spaß & Erfolg.

 

25.08.2019: G-Junioren starten mit Platz 3 beim Turnier des ASV Maxdorf in die neue Saison.
Am heutigen Sonntag haben unsere kleinsten ihr 1. Turnier der neuen Saison gespielt. Bei hochsommerlichen Temperaturen waren wir in Maxdorf zu Gast. Gespielt wurde in 2 Gruppen. Unser erster Gegner war der LSC. Leider waren wir im 1. Spiel noch nicht so richtig bei der Sache und wir verloren 2:0. Klasse wie die Jungs anschließend ins Turnier fanden. In den nächsten Spielen gewannen wir souverän gegen Maxdorf 2 mit 8:0, JSG Ganerb und FSV Schifferstadt schlugen wir mit je 6:0. im letzten Gruppenspiel gewannen wir mit 1:0 gegen 08 Haßloch sodass wir am Ende 2. in unserer Gruppe wurden mit einem Torverhältnis von 21:2. im abschließenden Spiel um Platz 3 war unser Gegner LSC 3 die wir am Ende auch mit 3:0 besiegen konnten . Respekt an unsere Jungs, da wir im kompletten Turnier keinen Auswechselspieler zur Verfügung hatten. Wir sind Mega Stolz mit wie viel Einsatz und Leidenschaft ihr heute Fußball gespielt habt. Unter den Torschützen waren Max, Tyrese, Luis, Noel & Ben. Eure Trainer Steffen & David


F-Jugend

28.10.2019: Was ein aufregender Abend!

Unsere F-Jugend durfte am Montagabend (28.10.19) mit den Profis des SV Sandhausen zusammen einlaufen.

Zunächst konnte die Mannschaft im Stadion auf der Wechselbank sitzen um den Profi Mannschaften von der Linie aus beim Aufwärmen zuzuschauen. Dann kam endlich der große Moment, das Einlaufen mit der Sandhausener Mannschaft. Danach wurde das Bild mit dem Maskottchen aufgenommen (man sieht die Aufregung noch in den Gesichtern).

Zu guter Letzt gab es noch etwas zu essen und zu trinken, bevor die Jungs und Mädels das Spiel von der Tribüne aus anschauen durften. Der Ausflug war ein Riesenerlebnis, dass sie so schnell nicht mehr vergessen werden.

An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank an den SV Sandhausen und an Daniel Kotter der das Event der F-Jugend geschenkt hat!

Zudem war das Event die Krönung einer hervorragenden Hinrunde, die die Kids mit 16 Punkten aus 6 Spielen beendeten. Wir freuen uns auf die anstehende Hallenrunde und werden dort mit einer Menge Motivation hinein starten.

Wir sind sehr stolz auf euch Jungs und Mädels !!!
Caroline Müller Trainerin F-Junioren

 


C1-Jugend

20.10.2019: FSV Offenbach  – TuS Altrip 1:0
Starke Leistung gegen Tabellenführer

Wegen Unbespielbarkeit unseres Rasens wurde die Spielansetzung getauscht und wir traten bei angenehmen Fußballwetter beim FSV Offenbach auf deren Kunstrasen an.

Wenn man als Mannschaft aus dem letzten Tabellenviertel gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer antritt, muss zunächst einmal die Abwehr sicher stehen. Die funktionierte auch und die Offenbacher taten sich recht schwer gegen uns. Sie erspielten sich zwar einige Chancen, aber es konnte alles recht sicher geklärt werden. Ein Freistoß kurz vor dem Halbzeitpfiff strich noch knapp am Gehäuse von uns vorbei. Dies war mit die gefährlichste Aktion.

Was danach folgte, war nicht so erfreulich und sollte auch nicht zur Normalität werden!

Vermutlich wurde die Heimmannschaft etwas unzufrieden, weil das Spiel nicht so lief, wie man es sich gegen den Außenseiter vorstellte. Es war wohl so, dass Offenbach nicht gewohnt war, gegen einen hart aber fair agierenden Gegner zu spielen. Die technisch und läuferisch starken Südpfälzer hätten so etwas gar nicht nötig, stehen aber wohl unter starkem Druck oder der Erwartung, jedes Spiel haushoch gewinnen zu müssen. So griffen sie in die Trickkiste und holten alles raus.

Angefangen von meckernden Trainern, ständig reklamierenden Kindern, versteckten Fouls, ständigem Nachtreten und Schlagen, Gesten und Aussagen von Spielern gegen Eltern, die nichts auf dem Platz zu suchen haben. Dazu noch schauspielerische Einlagen, die eigentlich Preise verdient hätten. Im Prinzip musste man sagen, dass hier der Wettbewerb und Spaß der Kinder in den Hintergrund traten und der Schiedsrichter der ärmste Mann im Stadion war. Er wurde permanent von Offenbacher Spielern zugetextet und auf Fouls und Fehlentscheidungen hingewiesen.

Das Siegtor fiel kurz vor Schluss. Wir verloren den Ball beim Aufbauspiel. Ein Offenbacher setzte sich im Laufduell unter Mithilfe eines Ellenbogenschlags gegen unseren Spieler durch, umspielte sehenswert noch einen Abwehrmann und passte nach innen auf einen Mitspieler. Dieser musste nur noch einschieben. Die Freude der Offenbacher war verständlich groß, die obszönen Gesten gegenüber den Gästeeltern nicht unbedingt.

Der Schiedsrichter ließ sich auch durch die offene Wunde unseres Abwehrspielers nicht davon überzeugen, dass hier ein Foul vorrausgegangen war. Sehr schade!

Dass kurz danach eben dieser Spieler nach einer erneuten Tätlichkeit vom Platz flog, spricht Bände.

Auch wir wurden für ein verhältnismäßig harmloses Foul noch mit Rot bestraft. Der Schiedsrichter war sich wohl selbst nicht mehr ganz klar, warum er diese Karte zog und wandelte diese nachträglich um in eine gelbe Karte. Diese wurde jedoch, nach Beschwerde von Offenbacher Seite beim Verband, wieder in eine rote abgeändert.

Fazit: Man kämpfte hart und fair, verlor jedoch gegen einen mit wirklich allen Mitteln spielenden Gegner knapp. Der Torspieler, die Abwehrreihe, das zweikampfstarke Mittelfeld und die laufstarten Stürmer taten ihr Bestes und jeder kämpfte für den anderen. So muss das sein. Wenn man die ein oder andere Chance auf dem für uns ungewohnten nassen Kunstrasen noch genutzt hätte, wäre sogar ein oder mehrere Punkte drin gewesen.

Erfreulich war, dass sich die Jungs auch nach so einem Spiel abklatschten und wir nach großem Kampf mit Applaus unserer Eltern das Feld verließen. Mit solch einer Leistung können wir die nächsten Spiele angehen. Dann wird es auch wieder Erfolgserlebnisse geben.

Aufstellung:

Cedric, Semih, Fabrice, Rosario, Fabian, Alessandro Giovanni, Giuseppe, Emanuel, Yassin, Mahdi, Dario, Massimo Leandro, Lukas Jan.

Am kommenden Sonntag geht es um 10 Uhr zum SV Horchheim, der aktuell auf dem 5. Platz liegt und wahrlich kein leichter Gegner sein wird.

 


28.09.2019: Unentschieden gegen die Konkurrenz

TuS Altrip – SpVgg Ingelheim 1 : 1

Wenn der zehnte gegen den zwölften in der Tabelle spielt, spricht man normalerweise von einem Kellerduell und einem 6-Punkte Spiel. Und wie bei den Großen wird es selten ein schönes Spiel. So war es auch bei unseren C-Junioren. Man empfing den Gast aus Ingelheim, ebenfalls Neuling in der Verbandsliga, bei sehr wechselhaftem Wetter. Das Spiel selbst konnte leider auch nicht zu besserer Stimmung beitragen.

Beide Mannschaften hatten Probleme mit dem Spielaufbau und der Ballkontrolle. Dafür stand die Abwehr bei beiden recht stabil. Nach etwa 10 Minuten hatten wir die erste gute Chance, den guten Schuss von Mahdi konnte der gegnerische Torspieler jedoch gerade noch um den Pfosten lenken. Kurze Zeit später eigentlich die Führung für uns. Nach einer schönen Kombination über außen wurde der Ball von Fabian perfekt zurückgelegt und von Alessandro eingenetzt. Jedoch hatte der Referee eine Abseitsposition gesehen und gab den Treffer nicht. Für viele unverständlich, vielleicht zu schnell gespielt. Es ist nicht immer einfach für einen Schiedsrichter.

Ingelheim machte danach etwas mehr, kam auch zu Möglichkeiten, die jedoch durch unsere Jungs souverän geklärt wurden. Es entwickelte sich ein Spiel, bei dem um jeden Meter Raum gekämpft wurde – und das mit allen Mitteln. Die Gäste strahlten nach vorne etwas mehr Gefahr aus, trafen auch zweimal das Aluminium. Wir gingen mit einem Unentschieden in die Pause.

Danach das gleiche Spiel: Ingelheim hinten sehr resolut und mit weiten Bällen auf ihre schnellen Stürmer. Wir mit Kombinationsspiel, das jedoch öfters stockte, bedingt durch leichte Ballverluste oder störende Gegenspieler. Nach einem Freistoß in der 42. Minute ins lange obere Eck über unseren Torspieler hinweg ging der Gast in Führung. Wir waren etwas geschockt, machten aber nach ein paar Umstellungen kurz darauf mehr Druck auf das Gehäuse der Ingelheimer. Während dieser Phase sah man deutlich, warum Ingelheim in der Fairness-Tabelle den letzten Platz einnimmt: permanente harte Kontakte, schon vor der Ballannahme von uns, Trikotziehen, Ball wegschießen und übertriebenes Zeitspiel des Torspielers. Hier hätte der Schiedsrichter vielleicht etwas konsequenter sein können, statt immer nur zu ermahnen.

Wir belohnten uns für unsere Offensive und unsere Moral aber zum Glück doch noch. In der 65. Minute stieg Mahdi nach einer Ecke am höchsten und beförderte die Kugel mit dem Kopf in den Winkel. Endlich ein Tor nach einem Standard und zudem sehr verdient. Unsere Jungs drückten weiter, denn sie wollten den Sieg. Versucht haben wir alles, gereicht hat es leider nicht mehr. In der letzten Minute konnte der Gast sogar noch kontern. Der Ingelheimer Stürmer lief relativ unbedrängt auf unser Tor zu. Cedric konnte jedoch klären und auch die Nachschussmöglichkeit zunichtemachen.

So blieb es bei einem Unentschieden, das man so hinnehmen kann. Man hat einen Konkurrenten auf Abstand gehalten und zumindest einen Punkt für die Moral geholt. Unsere Mannschaft konnte leider wieder nicht an die Leistung wie gegen Mainz 05 anknüpfen, und dann wird es auch gegen vermeintlich schwächere Gegner richtig schwer.

Nun ist erstmal Spielpause und man kann im Training den Kopf frei bekommen. Dann geht es am 12.10.19 gegen die starke C1 vom LSC, die in der letzten Saison aus der Regionalliga abgestiegen ist und bisher in der Verbandsliga einen sehr guten Start hingelegt hat.

 


23.09.2019 Halbzeit verschlafen und Sieg verschenkt

TV 1817 Mainz – TuS Altrip  3 : 2

Am 23.09.19 um 18 Uhr mussten wir in Mainz gegen den TV antreten. 2 Tage nach unserem Remis gegen die großen Mainzer wollten wir unbedingt nachlegen. Von den Ergebnissen der Mainzer her sollte es wohl ein Spiel auf Augenhöhe werden – das war es jedoch leider nicht.

Unsere Mannschaft trat in der ersten Halbzeit sehr behäbig und etwas desorientiert auf. Und so führte der Gastgeber nach 30 Minuten mit 3 zu 0.

Wir kamen in keine Zweikämpfe und waren immer einen Schritt zu spät. Man kam dennoch zum Anschlusstreffer vor der Halbzeit und ging hoffnungsvoll mit einem 3 zu 1 in die Kabine. In dieser wurden wohl einige Sachen angesprochen, denn das Match änderte sich und es spielte nur noch Altrip. Folgerichtig erzielten wir auch recht früh das nächste Tor.

Dass es beim 3 zu 2 für Mainz blieb, ist sehr schade, spielte man sich doch Chance um Chance heraus. Nur die Tore sollten nicht fallen. TV Mainz schoss noch zweimal aufs Tor und konnte sich am Ende über 3 Punkte freuen, die sie so wohl nicht mehr bekommen werden.

Altrip lässt leider mal wieder Punkte liegen. Durch kleine Unachtsamkeiten in der Abwehr, die in der Verbandsliga sofort bestraft werden, und zu viele ungenützte Chancen wurde der ein oder andere Sieg aus der Hand gegeben. Trotz allem liegt man auf dem 10. Platz der Tabelle. Wenn wir da am Ende der Saison stehen, wäre alles gut.

Am kommenden Samstag geht es gegen Ingelheim, die in der Tabelle mit einem Punkt weniger 2 Plätze hinter uns stehen. Hier sollte sich das Team mal wieder belohnen, damit man etwas beruhigter die darauffolgenden Spiele angehen kann. Anstoß ist um 15:45 Uhr in Altrip. Wir würden uns über zahlreiche Zuschauer freuen. Für das leibliche Wohl wird wie immer bestens gesorgt sein.

 


21.09.2019 Altrip lässt NLZ aus Mainz verzweifeln

TuS Altrip I – 1. FSV Mainz II  2 : 2

Am 21.09.19 ging es gegen den Nachwuchs der Profis aus der Landeshauptstadt. Man wusste schon vorher, dass man heute auf eine spielstarke, taktisch clevere und technisch versierte Mannschaft treffen würde. Was man dagegensetzen konnte, war Kampf- und Laufbereitschaft und dass jeder hochkonzentriert ist.

Die Mainzer übernahmen sofort das Geschehen und spielten sehr gefällig und variabel – entweder über ihre schnellen Außenspieler oder mit dem schnellen Zuspiel in die Mitte. Jedoch verteidigten wir sehr gut und störten die Gäste permanent. Wurde es doch mal gefährlicher, konnte der Torspieler oder einer unserer Innenverteidiger klären. Durch eine Unkonzentriertheit verlor man leider in der 20 Minute den Ball vor dem eigenen 16er. Ein Mainzer spielte den Ball durch unsere Kette und der Stürmer lief allein auf den Tormann zu, umspielte diesen und schob zur Führung ein.

Unsere Jungs ließen den Kopf nicht hängen. Warum auch? Sie spielten gut mit und kamen nach einer halben Stunde auch zum Ausgleich. Giuseppe kämpfte sich auf der rechten Seite durch, seine Hereingabe drückte ein Mainzer über die eigene Torlinie.

Nach der Pause das gleiche Spiel. Mainz spielte, wir kämpften und nervten. Und wenn sich die Möglichkeit bot, lief der Ball schnell nach vorn um Gefahr auszustrahlen. Wieder durch ein Altriper Geschenk fiel der Führungstreffer für Mainz. Ein Gästespieler lief mit dem Ball Richtung Grundlinie in unserem Strafraum. Eigentlich keine Gefahr für das Tor, aber unser Spieler hatte was dagegen. Ein unnötiger Zweikampf, ein Fall, ein Pfiff. Elfmeter.

Die Moral war kurzzeitig etwas herunter, aber man fing sich wieder. Und Altrip belohnte sich für sein Spiel. Ein 25 Meter Freistoß von Fabian schlug im Winkel der Mainzer ein. Ein sehr schöner Treffer, der uns alle erfreute. Die Mainzer drängten nun noch etwas mehr, aber unsere komplette Abwehr fightete bis zum Äußersten. In der vorletzten Minute hatte man noch die Chance auf den Siegtreffer, als Mahdi auf dem Weg zum Tor war, jedoch dann noch erfolgreich abgedrängt wurde.

Der Schiedsrichter machte es sehr spannend, pfiff dann aber doch endlich ab und wir hatten einen nicht unverdienten, aber nicht unbedingt eingerechneten Punkt.

Bei den Mainzern standen nur Spieler vom Jahrgang 2006 auf dem Platz, aber wohl ausgesuchte und talentierte Jungs. Wenn man jedoch bedenkt, dass auch bei Altrip die Hälfte der Mannschaft aus 2006ern bestand, ist dieser Punktgewinn noch höher anzusehen.

 


13.09.2019: Erstes Fazit nach 8 Wochen Zusammenarbeit

Das Trainerduo Comparato/Bayar übernahm die C1 Jugend von TuS Altrip vom Vorgänger Dirk Warnecker, der diese in souveräner Manier in die Verbandsliga geführt hatte.

Noch in den Ferien begann die Vorbereitung für die Jungs. Nach einigen kräftezehrenden Trainingseinheiten ging es dann in die Testspielphase. Hier zeigte man ganz unterschiedliche Leistungen, dies war aber auch der kurzen Eingewöhnungszeit der neuen Spieler geschuldet.

Bei einem Mini-Turnier musste man sich der C1 von Speyer mit einem 0:1 und  der „alten“ C1, jetzt B1 mit 2:4 geschlagen geben.

Danach folgten folgende Testspiele

11.06.19 VfR Frankenthal – TuS Altrip 5:0

Ein Spiel gegen eine eingespielte, starke Mannschaft, in dem man gut mitspielte, aber letztendlich seine Chancen nicht nutzte.  Frankenthal machte aus jeder Möglichkeit ein Tor und so fiel das Ergebnis deutlich, aber etwas zu hoch aus.

13.07.19 Ludwigshafener LSC II – TuS Altrip 1:1

Hier zeigte die Arbeit der Trainer erste Erkenntnisse. Man dominierte den Gegner, war spielerisch klar besser und erzielte auch das Tor. Leider nur eins, trotz mehrerer guter Chance. Dann das alte Spiel.  Man schenkte dem Gegner förmlich einen Elfmeter. Dieser nahm das Geschenk an.  Folglich ein unnötiges Unentschieden.

16.07.19 TuS Altrip -VfL Kurpfalz Mannheim-Neckarau 0:2

Auch hier spielte man gut, nutzte seine wenigen Chancen jedoch nicht. Der körperlich und auch spielerisch starke Gegner machte dies besser und erzielte 2 Treffer. Eine letztendlich verdiente Niederlage.

27.07.19 TSG Bretzenheim – TuS Altrip 2:3

Gegen den guten Landesligisten aus Rheinhessen belohnte sich die Altriper Mannschaft endlich für ihr Spiel.  Man spielte gut und nutzte seine Chancen und gewann am Ende sehr verdient.

11.08.19 TuS Altrip – TSV Königsbach 1:3

Wieder ein Spiel gegen eine gute, körperlich – und zweikampfstarke Landesligamannschaft. Man kam gegen diese zu wenigen Chancen und Königsbach nutzte seine wenigen immer konsequent aus. Hier muss man jedoch sagen, das ein Tor nach 2 Minuten fiel, da waren vielleicht noch nicht alle komplett konzentriert.  Zwei weitere Tore nach Standards, das kann besser klären.

18.08.19 SC Idar-Oberstein – TuS Altrip 3:1

Eine unglückliche Niederlage in unserem ersten Pflichtspiel in der Verbandsliga. Eine frühe Führung sollte nicht reichen. Der spielerisch auch nicht bessere Gegner gewann.

24.08.19 TuS Altrip – JFV Ganerb 1:1

Ein Unentschieden gegen eine Mannschaft, welche sich wohl auch gegen den Abstieg stemmen wird. Ein zerfahrenes, kampfbetontes Spiel entstand, wo um jeden Zentimeter und Ballbesitz gefightet wurde. Wir gingen in einer Phase in Führung, in der wir das Spiel auch etwas an uns rissen.

Den Ausgleich nach der Pause muss man so hinnehmen, echte Chancen hatten die Ganerbler eigentlich nicht. Im Endeffekt trennte man leistungsgerecht mit einem Remis.

01.09.19 1. FC Kaiserslautern – TuS Altrip 6:2

Eine zu hohe Niederlage bei den kleinen roten Teufeln. Nach einem Doppelschlag in der Anfangsphase der Heimmannschaft, spielte man gut mit und verkürzte auch verdient. Nach dem dritten Treffer wollte man direkt wieder verkürzen, und wurde ausgekontert. Ein Tor brachte uns nochmal ran, jedoch traf auch die technisch starke und disziplinierte Mannschaft des NLZ am Fröhnerhof noch zweimal.

Die Punkte, die wir brauchen, müssen wir gegen andere Mannschaften holen, aber auch hier wäre mit etwas Glück, eine kleine Überraschung drin gewesen.

07.09.19 TuS Altrip – 1.FC Meisenheim 3:0

Eine gute und konzentrierte Leistung, dazu ein konsequentes Abwehrverhalten und eine passable Chancenverwertung reichten, um die Gäste auch dieser Höhe zu besiegen.

10.09.19 VfR Frankenthal – TuS Altrip 1:0

Anders als in der Vorbereitung machte man es der Heimmannschaft im Pokalwettbewerb richtig schwer. Man nahm jeden Zweikampf an, verschob gut die Abwehrreihen und spielte dann schnell nach vorne. Das Angriffsspiel war zu Beginn noch etwas ungenau, wurde jedoch stets besser. In der Phase, als die Frankenthaler immer nervöser und unsicherer wurden, und wir das Spiel immer besser in den Griff bekamen, fiel ein Tor aus der Kategorie Slapstick für den Gegner. Wir kämpften und spielten noch bis zum Schluss, leider ohne Erfolg.

Erhobenen Hauptes schieden wir aus dem Pokalwettbewerb aus und mussten den Heimweg antreten.

 


A-Jugend

17.10.2019 Zwischenfazit der A-Jugend

Zur Hälfte der Vorrunde steht die A-Jugend auf einem hervorragenden zweiten Tabellenplatz. Auch das Viertelfinale im Verbandspokal wurde erreicht.

Als Aufsteiger in die Landesliga spielt unsere A-Jugend bisher eine starke Saison. Dies war nach einer durchwachsenen Vorbereitung nicht zu erwarten. Bis auf den Tabellenführer Frankenthal wurde bereits gegen alle Top5-Mannschaften gespielt und gewonnen. Lediglich gegen Arminia LU gab es eine Niederlage. Hier bestand wegen eines Pokalspiels am Mittwoch ein Kraft und Kopf Problem.

Dies hatte aber auch etwas Gutes, denn die Mannschaft lernte, es gibt nichts geschenkt in der Landesliga (LL). Ziel ist es in der Vorrunde in der Spitzengruppe zu bleiben.

Im IKK- Verbandspokal sorgte die Mannschaft für viel Furore. War in Runde eins mit Friesenheim ein LL zu Gast, so wurde es in Runde 2 schon happig. Mit dem LSC Ludwigshafen gastierte ein Regionalligist in Altrip. Bis zur 70. Minute waren die 2 Klassen Unterschied nicht erkennbar. Im Gegenteil, spielerisch gleichwertig und konsequent im Abschluss gelang uns ein 4:0 Vorsprung. Durch einen Doppelschlag kam der LSC wieder ran und es wurde hektisch. Als kurz vor Schluss noch das 4:3 fiel, wurde es auch spannend. Am Ende reichte es aber und alle waren glücklich.

Leider ging am darauf folgenden Wochenende die LL Partie gegen Arminia verloren.

In der dritten Pokalrunde wurde uns TSG Bretzenheim zugelost. Wieder ein Regionalligist. Von Beginn an war zu erkennen, dass diese uns sehr Ernst nahmen. Nach einer schnellen Führung der Gäste sah es nicht gut aus für uns. Jedoch war nach ca. 15 Minuten zu erkennen, dass wir immer besser ins Spiel fanden. Ab der 20. Minute entwickelte sich ein tolles, schnelles und abwechslungsreiches Spiel.

Mit 2:2 ging es in die Pause. In der Zweiten Halbzeit wurde es noch spannender. Die Führung wechselte mehrmals. Als wir 2 Minuten vor Schluss mit 5:4 führten, war erstmals der Gedanke an eine weitere Überraschung da. Jedoch glich Bretzenheim mit dem letzten Angriff wieder aus.

Verlängerung, hier dachten viele Zuschauer, die 2 Klassen Unterschied würden sich bemerkbar machen. Als dann noch nach 5 Minuten die Gäste wieder in Führung gingen, glaubten fast alle, das wars. Denkste! Mit Moral, Willen und letztem Einsatz wurde weitergespielt. Innerhalb von 10 Minuten erzielten wir 4 Tore und brachten diesmal den Vorsprung ins Ziel.

Von 13 Toren gegen beide Regionalligisten, erzielte Ryoji Matsumura 10. Damit war er in beiden Spielen der Matchwinner. Allerdings hat in beiden Spielen die komplette Mannschaft als Einheit mit Willen und Herz gespielt und überzeugt. Daher ein großes Lob an alle Spieler

Im Pokalviertelfinale geht es nun gegen Viktoria Herxheim. Das Spiel findet am 23. Oktober um 19 Uhr in Altrip statt.

Die A-Jugend bedankt sich bei allen Helfern und Unterstützern für ihr Engagement und bei allen Zuschauern für die Unterstützung. Wir versuchen euch auch weiterhin mit guten Spielen dafür zu belohnen.

 


Pokal: A-Jugend schlägt nach unglaublichen Kampf den Regionalligisten Mainz-Bretzenheim

28.09.2018
Was für ein verrücktes Spiel! Nach dem LSC Ludwigshafen schickt der TuS Altrip nun bereits den zweiten Regionalligisten mit 9:7 nach Hause. Von Anfang an zeigte sich der TuS ebenbürtig und überzeugte mit einem unglaublichen Siegeswillen. Stand es nach spannenden 90 Minuten 5:5, musste nun in der Verlängerung die Entscheidung fallen. Glaubten nun viele, dass die zwei Klassen höherstehende Mannschaft aus Mainz sich routiniert durchsetzen würde, so geschah genau das Gegenteil. Der TuS war es, der mit Spielwitz und unglaublichem Kampfgeist das Spiel zu seinem Gunsten wendete. Mit weiteren vier Toren zeigte man dem Gegner seine Grenzen auf.

Gratulation für diese tolle Leistung. Darauf könnt ihr zurecht stolz sein.