Bericht zum Sportwochenende 2019

Wochenende voller Sportevents auf dem Gelände des TuS Altrip

Links zu Bildergalerien finden sich im Text.
Der TuS Altrip hat am Wochenende vom 21. bis 23. Juni sein traditionelles Sportwochenende ausgetragen. Über drei Tage vorzügliches Wetter bescherten dem Verein einen großen Zuspruch bei Sportlern und Besuchern. Auch das Rahmenprogramm, der Auftritt der TuS Band „Hondo“ und die Versorgung mit Essen und Trinken lud zum Verweilen ein.

TuS Traditionsmannschaft und AH Auswahl

Das gerade weitgehend in Eigenarbeit der Vereinsmitglieder unter Federführung von Karl Peters renovierte Kiosk konnte erstmals seine Leistungsfähigkeit bei großem Besucherandrang mit Bravour unter Beweis stellen. Der erste Programmpunkt am Freitagabend war dann auch als Spiel zur Einweihung des Kiosks angekündigt. Es spielten die TuS Traditionsmannschaft 2001 (zusammengetrommelt und angeführt von Boris Lenz – über den noch mehr zu berichten sein wird) gegen eine Auswahl aktiver AH Spieler, die von Benjamin Rosenthal betreut wurden. Der Endstand 4 : 7 für die AH Spieler täuscht etwas über die Dramatik des Spiels, bei dem der Traditionsmannschaft vier Tore in Folge zum Zwischenstand von 4:4 gelangen.

TuS Band Hondo

Beide Betreuer (Lenz und Rosenthal) sind auch Mitglied der TuS Spieler Band „Hondo“, die professionell ausgestattet im Anschluss vor zahlreichem Publikum auftrat und dieses mit bekannten und beliebten Rock und Pop Stücken bis in die Nacht unterhielt. Weitere Bandmitglieder sind Robert Weiß, Andi Marquardt und Rainer Wackehut und als Sängerin Deniz Güzelses. Den nächsten Auftritt der Band kann man übrigens beim Waldparkfest in Altrip erleben. Weitere Bilder vom Freitag.

 

Der Samstag begann mit einem sogenannten Leistungsvergleich der C-Jugend Mannschaften. In der C-Jugend spielen Jugendliche im Alter von 14 bzw. 15 Jahren. Der TuS stellte für den Leistungsvergleich jahrgangsbezogene Mannschaften zusammen. Es wurden folgende Ergebnisse erzielt

TuS-Altrip (2004-Verbandsliga) – FC Speyer (2005 -Regionalliga ) 2 : 2

TuS-Altrip (2004-Verbandsliga) – TuS-Altrip (2005-Verbandsliga)  4 : 2

TuS-Altrip (2005-Verbandsliga)  – FC Speyer (2005 -Regionalliga ) 0 : 1

Parallel zu den Fußballspielen hatten die Turner in der Halle aus ihren Sportgeräten (Kisten, Matten, Sprungschanzen, Seile) eine Abenteuerlandschaft für Kleinkinder aufgebaut. Kinder über 6 Jahre konnten das TuS Sportabzeichen machen, ein Wettbewerb, bei dem verschiedene Geschicklichkeits– und Turnaufgaben zu erfüllen sind. Die Resultate werden auf eine Laufkarte verzeichnet, die dann auch als Urkunde zum erworbenen Sportabzeichen dient. Leider war der Zuspruch bei dieser Veranstaltung nicht so hoch wie erwartet. Offensichtlich lockte das schöne Wetter eher zum Draußenbleiben.

Höhepunkt des Samstags war das Ortsturnier, welches im letzten Jahr nach langjähriger Pause wieder in Leben gerufen worden war. Es nahmen insgesamt 8 Mannschaften, die sich aus nicht aktiv spielenden Spielern zusammensetzten, teil:

Gruppe ALTA Gruppe RIPA
Altriper Buwe Athleten Club
AVC Altrip FC LieberamPool
TuS Trainer Altriper Feuerwehr
VfB & Friends Tennisclub

Sieger wurden die TuS Trainer, die im Endspiel gegen die von Ralf Bogner betreute Mannschaft FC Lieberampool mit 1:0 gewonnen haben. Torschütze war der ehemalige Oberligaspieler Steffen Burkhard.

Im Gruppenspiel hatten die TuS Trainer die Vorjahressieger, die Altriper Buwe (3. Platz), knapp mit 2:1 geschlagen; außerdem spielten in dieser Gruppe der VfB & Friends sowie der AVC Altrip. In der zweiten Gruppe setzen sie der FC Lieberampool (=Spieler und Väter der A-Jugend des TuS Altrip) souverän gegen die Altriper Feuerwehr (4. Platz), den Athleten Club und den Tennis Club durch.

Torschützenkönig wurde Marco Maus vom VfB mit 7 Toren vor Steffen Burghard (6 Tore). Den Fair Play-Preis erhielt der Torwart Dennis Friedrich des AVC Altrip, der mit seinem Team auch die „Party-Wertung“ aus 9m-Schießen, Penalties und der längsten Verweildauer beim anschließenden Fest des TuS Altrip gewonnen hat.

Sieger des Ortsturniers: Die Mannschaft TuS Trainer

Die zahlreichen Zuschauer durften sich in den 18 Kleinfeldspielen insgesamt über 70 Tore freuen, wobei die Penalties und 9m-Tore nicht mitgezählt sind.

Spieler und Gäste konnten nach dem Ortsturnier in gemütlicher Atmosphäre bei aktueller Musik den Untergang der Sonne und den Aufgang der Sterne genießen. Weitere Bilder vom Samstag

 

Der Sonntag begann mit dem traditionellen Volkslauf. Insgesamt 41 Sportler (Läufer und Walker/Nordic Walker) traten an, um die 5 km Strecke auf dem Damm in möglichst kurzer Zeit zu absolvieren. Die ins Stadion zurückkehrenden Sportler wurden jeweils von einer großen Zuschauermenge zum Endspurt angefeuert. Ganz besonderen Applaus erhielten unsere parallel einlaufenden Hondo Bandmitglieder Deniz Güzelzes und Boris Lenz. Der schnellste Läufer benötigte für die Strecke unter 19:40 Minuten. Die schnellste Läuferin war 23:32 min unterwegs und kam damit noch vor dem zweiten männlichen Läufer ins Ziel. Bei den Kindern benötigten die Besten 21:43 und drei gemeinsam einlaufende Mädels 30:44 min.  Bei den Walkern / Nordic Walkern betrugen die besten Zeiten 33:53 (Männer) und 39:09 min (Frauen).

Teilnehmer des Voklslaufs

Fünf ganz besondere Läufer stellte die Feuerwehr Altrip: Mit Feuerwehranzug, Stiefeln, Handschuhen, Helm und Sauerstofflaschen (ca.30 kg) machten sie sich auf den Weg und kamen auch wohlbehalten mit Applaus von den Zuschauern für ihre Leistung belohnt ins Ziel. Auf Wunsch der Teilnehmer haben wir die Ergebnisse in einer Liste zusammengefasst.

Anstelle eines Startgeldes erhielten wir von den Athleten freiwillige Spenden von insgesamt 165 € für unsere Kinder- und Jugendarbeit.  Vielen Dank!

 

Danach führte die Fußballjugend noch ein kleines Turnier der G–Junioren (Bambinis, Jahrgang ab 2012) durch.

TuS Altrip – ASV Waldsee  2 : 2

TuS Altrip – SV Schauernheim 2 : 2

SV Schauernheim  – ASV Waldsee  2:4

Die in diesem Jahr gegründete Ballschule, in der unsere jüngsten Kicker aktiv sind (ab Jahrgang 2013), spielte gegen unsere Freunde der Ballschule Limburgerhof 2 : 4.

Zu dem anschließend geplant F-Jugendturnier war leider nur der JVF Ganerb angereist. Die beiden Mannschaften machten das Beste daraus und spielten halt länger als bei Turnierbedingungen üblich gegeneinander. Der JFV Ganerb bezwang die Altriper Kicker schließlich mit 6:2.

Weitere Bilder vom Sonntag.

 

Helfer im neuen Kiosk

Der TuS Altrip bedankt sich bei allen Sportlern für die Teilnahme an unserem Sportfest. Wir sind sicher, dass es Spaß gemacht hat. Wir danken auch den zahlreichen Besuchern, die die Sportler angefeuert und vielleicht z. Teil mit ihnen gelitten haben. Auch den vielen Helfern im Hintergrund, den Standbesetzungen, den Kuchenbäckern möchten wir Dank sagen, denn ohne sie kann eine solche Veranstaltung nicht durchgeführt werden.

Nicht zuletzt möchten wir unseren Sponsoren danken, die uns teilweise mit tatkräftiger Unterstützung bei der Durchführung des Sportfestes aber auch mit der Schaltung von Anzeigen in unserem Festheft unterstützt haben. Besonders zu erwähnen sind die Firmen MaxxService, Rosenthal und Helmut Weickert, die sich bei der Renovierung des Kiosks stark eingebracht haben.