Karl Wüst

Der TuS Altrip trauert um sein Ehrenmitglied Herrn Karl Wüst der am 4.2.2020 kurz vor seinem 90. Geburtstag verstarb.

Karl trat  1949  in den TuS Altrip ein und blieb seinem Verein über die Jahrzehnte eng verbunden.  Schon als junger Mann hat er beim Bau (1954/55) der alten Fest- und Turnhalle Vorbildliches geleistet. Gesegnet mit einem großem handwerklichen Geschick hat er auch später immer selbstlos geholfen wenn seine Expertise als Schreiner oder Zimmermann gefragt war.

Als bodenständiger Ur-Altriper war Karl Wüst im Ort stark vernetzt und aufgrund seiner auf das Gemeinwohl ausgerichteten Haltung beliebt; was auch durch langjährige aktive Mitgliedschaften in der Feuerwehr und der SPD zum Ausdruck kam.  So lag es auch nahe, dass er mit Gleichgesinnten 1960 die AH des TUS Altrip gründete und später zu deren  Ehrenvorsitzenden ernannt wurde. Karl war auch ein geselliger Sportkamerad der die Gemeinschaft pflegte. Besuche beim ihm führten oft  in die Kellerbar, wobei die Verkostung einer seiner wohlfeilen Obstbrände eine angenehme „Pflicht“ war. Bis vor wenigen Jahren besuchte er, trotz gesundheitlicher Einschränkungen, die AH- Treffen und Veranstaltungen. Ein Höhepunkt in seinem sportlichen Leben war sicher als er 2016 beim AH Benefizspiel gegen die Lotto-Elf mit einem Sportidol aus der Nachkriegsgeschichte – dem legendären Horst Eckel – den Anstoß ausführte.

Mit ihm verlieren wir eine Persönlichkeit, die über viele Jahre mit Herzblut und Verlässlichkeit für den Verein engagiert war.

In Dankbarkeit werden wir Karl Wüst ein ehrendes Andenken bewahren.