Aktive

06ern reicht eine starke Halbzeit beim 7:0 gegen die SG Dannstadt/Rödersheim

Bei nochmals sommerlichen Temperaturen gelang es den 06ern zu Beginn der Partie leider nicht, mit einer der zahlreichen Möglichkeiten in Führung zu gehen. Moritz Lutz konnte eine 1 gegen 1 Situation nach schönem Zuspiel von Simon Bognar ebenso nicht im Tor unterbringen wie David Simon, der den Ball, allein auf den Gästetorhüter zulaufend, besser selbst verwertet hätte, als diesen nochmals auf einen Mitspieler abzulegen. Beim letzten Pass fehlte uns die nötige Präzision, so auch bei Claudio Petruccis Zuspiel zur Mitte auf den freistehenden David Simon. So entwickelte sich allmählich aus Ungeduld Unruhe und wir wurden in der Defensive fahrig und instabil. Ungenaues Passspiel in der Spieleröffnung, schlechtes Stellungsspiel und völlig unnötige Ballverluste bei eigenem Ballbesitz ermöglichten den Gästen 2 klare Einschussmöglichkeiten, von denen Torhüter Fabian Kubach eine per Fußabwehr entschärfte und eine am Querbalken landete. So mussten wir zur Pause froh sein, nicht mit einem Rückstand die Seiten zu wechseln.

In der Halbzeit nahmen wir uns nochmals vor, mit einem schnellen Tor den Knoten zum Platzen zu bringen und dieser Plan ging auf, denn Mete Hicyilmaz verwertete in Minute 46 den zweiten Ball nach einem Lattenknaller von Leon Simon per Kopf. Nur 5 Minuten später erhöhte Simon Bognar auf 2:0, als er nach schönem Zuspiel von David Simon noch einen Gegenspieler aus steigen ließ und unhaltbar einnetzte. Moritz Lutz stellte das Ergebnis mit zwei Treffern binnen 3 Minuten (55./58.) auf 4:0, als er allein durchlaufend überlegt und abgeklärt abschloss. In gerade einmal 13 Minuten hatten die 06er 4 Tore erzielt und die physisch nachlassenden Gäste schwächten sich durch eine rote Karte selbst. Mete Hicyilmaz traf in Minute 70 und 75 gewohnt sicher vom Elfmeterpunkt, ehe er kurz vor Schluss mit einem feinen Zuspiel Moritz Lutz in Szene setzte, der abermals allein auf den Gästekeeper zulief und eiskalt und unbeirrt Seinen dritten Treffer markierte. So genügte letztlich eine starke zweite Halbzeit, um am Ende das dritte klare Ergebnis in Folge ohne Gegentor einzufahren. Wir ordnen dieses Resultat richtig ein und glauben unverändert an das große Potenzial dieser jungen Mannschaft.