Aktive

06er siegen in einem zähen Geduldsspiel beim VfL Neuhofen mit 1:0

17.10.2021
Obgleich die 06er vom Anpfiff weg die Spielkontrolle übernahmen, sollte uns der ersehnte frühe Führungstreffer nicht gelingen, auch weil wir beim Abschluss oftmals viel zu lange zögerten, beim letzten Pass zu unpräzise agierten, uns im Offensivverbund zu passiv verhielten und überdies auch kein Spielglück hatten. Metin Kücüks Pfostenkopfball fand ebenso wenig den Weg ins Tor, wie 2 gute Abschlüsse aus der Distanz von Leon Simon und Tom Klencz. Auch wurde uns ein klarer Foulelfmeter an Deniz Tancredi verwehrt und der Schiedsrichter nahm im Spielverlauf gefühlt 15 Minuten für fortwährende Unterbrechungen von der Uhr, weil nach jedem Foulspiel, jeder Verletzung und jeder Einwechslung 2-3 Minuten vergingen, ehe der Unparteiische das Spiel wieder freigab. So erlahmte auch unsere Dynamik mit fortschreitender Spieldauer und in der Halbzeit wurde die Mannschaft einmal mehr ins Gebet genommen, geduldig zu bleiben und die nächste sich bietende Chance zu nutzen, um sich vom Pflichtsiegdruck zu befreien.

Im Verlauf der zweiten Hälfte kamen mit Simon Bognar, Enrico Müller, Nico Scheidler und Iulian Tobolcea frische Kräfte aufs Feld, doch blieb unser Offensivspiel weitestgehend unstrukturiert und wir wurden nach jeder Zählerumdrehung auf der Uhr hektischer in unseren Aktionen. Während unser Torhüter Nico Heel über die gesamten 90 Minuten ungeprüft blieb, warf der VfL Neuhofen kämpferisch alles in die Waagschale, verteidigte engmaschig und kompakt und war eher darauf aus, unser Spiel zu verhindern als selbst Akzente zu setzen. Als David Simon nach 73 Minuten eine Ecke von Simon Bognar zur Führung einköpfte, war die Erleichterung im Lager der 06er groß, doch konnten wir auch danach den zweiten Treffer nicht nachlegen und das Spiel entscheiden. Simon Bognar scheiterte nach schönem Zuspiel von David Simon im 1 gegen 1 am Keeper des VfL und David Simon schloss einen möglichen Alleingang vorschnell mit einem Schuss aus der Distanz über das Gehäuse ab. Am Ende des Tages machte 1 Tor den Unterschied und wir setzen hinter dieses Spiel gerne einen Haken.