Erste Mannschaft

06er feiern Auswärtsdreier in Dudenhofen zum Saisonstart

06.09.2020
Nach einer guten Trainingswoche präsentierten sich die 06er beim Saisonauftakt in Dudenhofen gegen den erwartet starken Gegner hoch motiviert sowie diszipliniert und siegten am Ende verdient mit 2:0. Dudenhofen presste zu Beginn hoch und hatte nach einem unpräzisen Aufbaupass aus der Altriper Box eine gute Gelegenheit, als ein Angreifer frei auf unseren Torwart zulief, den Abschluss jedoch knapp neben den langen Pfosten setzte. Danach fanden wir zunehmend besser in unser Spiel und hätten mit einem Elfmeter in Führung gehen können, als David Simon gleich von 2 Akteuren an der Strafraumlinie zu Fall gebracht wurde, der Unparteiische jedoch nichts zu beanstanden hatte. Im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit hatten wir zwar mehr Spielanteile und den Anfangselan der Gastgeber unter Kontrolle, uns selbst fehlte jedoch die letzte Präzision im Spiel nach Vorn, sodass auf beiden Seiten Torchancen Mangelware blieben.

So war klar, dass das erwartete Geduldsspiel in Halbzeit 2 der Mannschaft in die Karten spielen würde, die das erste Tor erzielt. Im Verlauf der 2. Hälfte erlaubten wir dem Gegner noch zwei Abschlüsse, als wir nach einem Eckball schlecht verteidigten und kurz vor Schluss bei einem langen Flugball aus dem Halbfeld, während wir uns ein deutliches Chancenplus erspielten und die nötige Geduld an den Tag legten, um dem Gegner den Schneid abzukaufen und den Dreier einzufahren. Enrico Müller und Cem Atesok sollten nach ihrer Einwechslung hierbei eine wichtige Rolle spielen, denn die rechte Seite wurde belebt und auf der anderen Seite Mete Hicyilmaz offensiv ausgerichtet. Zunächst war es Enrico Müller, der Simon Bognar mit einem feinen Zuspiel in Szene setzte und dieser am herauseilenden Torhüter des FVD vorbei zur umjubelten Führung traf und wenig später servierte Cem Atesok eine Flanke auf den mitgelaufenen Mete Hicyilmaz, der den Ball volley (wie im Training !) mit der Innenseite ins Gehäuse zimmerte. Der überraschte Simon Bognar hätte kurz darauf noch seinen zweiten Treffer nachlegen müssen, doch wenn Stürmer überlegen was die richtige Entscheidung ist, wenn sie aus der Distanz das leere Tor erspähen, dann ändert sich am Ergebnis meistens nichts.

Der gesamten Mannschaft gebührt ein großes Lob für das Auftreten sowie den bei allen Spielern spürbaren Siegeswillen und im September wollen wir in den drei aufeinanderfolgenden Heimspielen gegen Berghausen (13.09.), Neuhofen (20.09.) und Lingenfeld (27.09.) den Saisonstart vergolden und uns oben einnisten.