Weitere Corona Lockerungen ermöglichen Training

Mit den neuen Anpassungen der Corona-Bekämpfungsverordnung werden das gemeinsame sportliche Training und der Wettkampf in festen Kleingruppen von insgesamt bis zu 30 Personen ab Mittwoch dieser Woche (15.07.2020) ermöglicht. So hat es der Ministerrat beschlossen.

Damit können beispielsweise die übliche Saisonvorbereitung und der Spielbetrieb in den Ballsportarten wie Fußball, Handball und Volleyball wieder durchgeführt werden. Die Voraussetzungen im Innen- und Außenbereich werden einander angeglichen.
Voraussetzung für die neuen Lockerungen ist eine Kontaktdatenerfassung der jeweiligen Trainings- und Wettkampfgruppe. Die wiederzugelassenen Zweikämpfe und der sportliche Wettstreit erfordern also auf der anderen Seite eine Nachverfolgbarkeit von eventuell auftretenden Infektionsketten. Außerhalb der Trainingsstätte und für Gruppen über 30 Personen gelten die üblichen Abstands- und Hygieneregeln. Zuschauerinnen und Zuschauer sind im Rahmen der bereits bekannten Veranstaltungsregeln und einem damit einhergehenden Hygienekonzept zugelassen.

Der Vorstand freut sich, dass unsere Mitglieder ihre Sportveranstaltungen nun wieder fast ohne Einschränkungen ausüben können. Wir danken allen für ihr Verständnis und die Geduld.

Nachtrag 29.07.2020: Für die anstehenden Heimspiele zur Saisonvorbereitung wude ein Hygienekonzept erstellt.

Eine Bitte: Haltet die Abstands- und Hygiene Regeln ein und installiert die Corona APP.