Flutlichtanlage

Flutlicht Platz 3 (AC Platz)

Es geschehen noch Zeichen und Wunder, es tut sich was am Rheindamm! Wir konnten endlich mit dem Bau der Flutlichtanlage beginnen.

Unter den aufmerksamen Blicken der Beobachter S. Kamm (Architekt), P. Kellner (Geschäftsführer Bftec), J. Lunkenheimer (Prüfstatiker) u. M.Gruber wurde die Baustelle und Ausführung kritisch begutachtet.

Nach gefühlten ewigen Bearbeitungs- und Genehmigungszeiten mit teilweise hanebüchenen Auflagen erhielten wir mit Schreiben vom 09.11.2021 endlich die Baufreigabe.
Unter der Anleitung von Karl Peters wurden die mit dem Hochwasser weggespülten Markierungen für die Maststandorte erneut eingemessen. Da aufgrund von Baugrunduntersuchungen eine konventionelle Gründung mit Betonfundamenten nur mit großem Aufwand realisierbar gewesen wäre, haben wir uns entschlossen, die von der Firma BFtec GmbH entwickelten und vertriebenen betonlosen Stahlfundamente einzubauen. Die Vorteile dieses Systems lassen sich wie folgt beschreiben:                

  • Schnelle Verarbeitung > kein Zeitverlust durch Ein- und Ausschalen, Bewehren, Betonieren, Aushärten
  • kein Abtransport von überschüssigem Aushub (Material wird komplett wieder eingebaut)
  • geringes Gewicht, daher auch in unwegsamen bzw. nicht belastbarem Gelände einsetzbar
  • keine Bodenversiegelung
  • Einbau auch bei Frost
  • Selbst bei anstehendem Grundwasser eine sichere Gründungsvariante
  • umgehend belastbar
  • wirtschaftlich
  • werterhaltende Konstruktion/recyclebar

Am 21.12.2021 war es dann so weit. Bereits in den frühen Morgenstunden hat das Bftec-Team die Arbeit aufgenommen. Nach Aushub der Baugrube (6x6x0,80 m), Herstellen des Planums wurden die vormontierte Stahlkonstuktion eingebaut.

 

Die kreuzenden Bewässerungs- und Tele- kommunikationsleitungen zwangen zu besonderer Vorsicht und haben die Arbeiten verzögert .

Nach Errichtung der Fundamente wurde der Aushub bis in den späten Abend wieder eingebaut und lagenweise verdichtet. Zusätzlich wurde in halber Füllhöhe ein Geotextil verlegt. Trotz zügigem Arbeiten konnte die Baumaßnahme erst am späten Nachmittag des Folgetages beendet werden.

Wir danken allen Beteiligten für die kurzfristige Umsetzung und professionelle Abwicklung.

Der nächste Schritt (Herstellung der Kabelgräben) soll wetterabhängig im Laufe des 1. Quartals erfolgen bzw. sobald der Liefertermin für die Maste bzw. LED-Leuchten feststeht.

Weihnachtsgrüße an unsere Mitglieder

Liebe Mitglieder,

die Corona Pandemie behindert unser Vereinsleben und erfordert große Anstrengungen, um überhaupt noch ein Sportangebot aufrecht erhalten zu können. So war es auch schwierig in diesem Jahr zusammenzukommen und wie in den letzten Jahren Ihnen persönlich Briefe mit Weihnachtsgrüßen und einem Jahresrückblick zusammenzustellen. Wir haben deshalb beschlossen die Grußbotschaft hier und in facebook zu veröffentlichen und Ihnen den Jahresrückblick 2021 im Januar nachzuliefern.

Es ist uns bewußt, dass wir so manches ältere  Mitglied leider nicht erreichen. Deshalb hoffen wir, dass jüngere Vereinsmitglieder innerhalb der Familien und Bekannten unsere Grüße übermitteln.

Mit herzlichen Weichnachtsgrüßen

Peter Schunk
1. Vorsitzender TuS Altrip

 

NACHRUF

Die TuS Altrip AH trauert um ihr langjähriges Mitglied

Herbert „ Felde“ Weller
der am 03.12.2021 verstorben ist.

Herbert trat am 01.01.1953 in den TuS Altrip ein und durchlief sämtliche damalige Fußballjugendmannschaften. Als Erwachsener spielte er bis in die 1. Amateurliga.

Nach Beendigung seiner aktiven Laufbahn wechselte er in die Fußball AH und wurde aufgrund seines lebensfrohen, geselligen und humorvollen Wesens von allen sehr wertgeschätzt.

Wir verlieren mit ihm nicht nur ein hochgeachtetes Vereinsmitglied, sondern auch einen lieben Freund und Wegbegleiter. Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Unser tiefempfundenes Mitgefühl gilt in diesen Tagen seiner Familie.

Vorstand und Mitglieder der TuS Altrip AH

 

Hallenbelegung

Neuer Hallenbelegungsplan erstellt

In der kalten Jahreszeit werden viele Mannschaften ihr Training wieder in der Halle durchführen. Dazu wurde der Hallenbelegungsplan aktualisiert.

Da wir damit auch wieder enger zusammenrücken, müssen wir besonders auf die Einhaltung von Corona Maßnahmen achten. Bitte beenden Sie die Übungen / das Training zeitig, damit nachfolgende Veranstaltungen mit möglichst wenig Kontakten zwischen den Sportlern z. B. in den Umkleiden oder der Halle  pünktlich beginnen können.

Hochwasser

Erhebliche Schäden an den Rasenplätzen

Nachdem das Wasser abgepumpt war, wurden die Schäden an den beiden Rasenplätzen am Damm offenbar. Durch Fäulnisprozesses sind die Wurzeln teilweise irreversibel beschädigt worden, so dass für die Sanierung professionelle Hilfe benötigt wurde. Nach dem Abtrockenen der Oberfläche haben unsere Platzwarte vorbereitende Arbeiten verrichtet. Dabei hat der kürzlich erworbene Striegel wertvolle Dienste geleistet. Eine Fachfirma hat dann die Flächen weiter bearbeitet (Vertikutieren, Besanden, Nachsaat, Tiefenlockern – siehe Bild). Die Arbeiten wurden am 13.08 abgeschlossen.

In den nächsten Wochen muss dann noch gedüngt werden. Unter normalen Umständen sollte der Platz dann wieder Ende September belastbar sein.

Gemeinsamer Abend der Funktionsträger

Ein Dank an alle im TuS Altrip Engagierten

Helfer, ÜbungsleiterInnnen, TrainerInnen und VorstandskollegInnen waren zu einem Grillabend am Kiosk geladen und sind der Einladung zahlreich gefolgt.

Peter Schunk bedankte sich in seiner kurzen Ansprache im Namen aller Vereinsmitglieder bei den Menschen, die das Rückgrat der Vereins darstellen. Besonders hervorgehoben hat er Karl Peters und Uwe Zerwas für die Bauleitung und Arbeiten beim Kiosk und der Übderdachung der Terasse, Randolf Gräf für seine Bereitschaft als Grillmeister zu fungieren und Bärbel Stärk für ihren unermüdlichen Einsatz beim Betrieb und der Pflege des Kiosks.

Bei bestem Wetter bot der Abend Gelegenheit zum gemütliche Plausch aber nach der langen Corona Pause auch zur Auffrischung der persönlichen Kontakte. 

Sportplätze überschwemmt

Nutzung der Sportplätze ausgesetzt

Leider stehen unsere Sportplätze mal wieder unter (Druck)Wasser

Es ist noch nicht absehbar wann die Plätze wieder bespielbar sind. Die Abpumparbeiten durch die Gemeinde haben begonnen. 

Die Sperrung ausgerechnet zum Saisonbeginn ist natürlich ein großes Handicap für unsere Mannschaften. Das Training findet teilweise bei befreundeten Vereinen statt und angesetzte Spiele werden/wurden verlegt (aktuelle Informationen finden sich auf Fußball.de).